Die SG Hohenahr wird unterstützt von: WEAREHYPE LOGO

Mehr als ein Team.

Ligaspiel

FSV Braunfels II vs. SG Hohenahr II

Auswärtsspiel

Braunfels

02/04/2023

11:45 Uhr

FSV Braunfels II

0

SG Hohenahr II

5
Paulus (34′, 40′, 47′, 48′)
Becker (74′)

Kantersieg in Braunfels

Zu ungewöhnlicher Uhrzeit trat die Zweitvertretung der SG Hohenahr beim FSV Braunfels II an. In einer zerfahrenen Anfangsphase kam der FSV zu mehreren guten Abschlüssen. Hier konnte die SG sich bei Kapitän Tim Netz bedanken, der mit mehreren herausragenden Paraden seine Kiste sauber hielt. Mit zunehmender Spieldauer verschob sich das Spiel in Richtung der SG, die strukturiert zu Werke ging, sich mehrere Chancen herausspielte und letztendlich durch Chris Paulus nach gelungenem Pressing nach einer guten halben Stunde verdientermaßen mit 1:0 in Führung ging. Nach toller Flanke von Serjosha Valentin nickte Paulus wuchtig in den Winkel ein, keine Chance für den Keeper des FSV, 2:0. die erste Halbzeit bot weiterhin viele, teilweise unnötig heftige, Zweikämpfe, gefolgt von zahlreichen Diskussionen mit dem Schiedsrichter sowie der ein oder anderen gelben Karte, die Spieler der SG ließen sich jedoch nicht darauf ein und spielten ihre Aktionen konzentriert zu Ende.

Mit einem Doppelschlag von Paulus startete die zweite Hälfte. Ein sehenswerter Schuss aus 30 Meter fand den Weg in Tor, die Heimmannschaft sprach von einem Sonntagsschuss, die SG von einem Traumtor, direkt im Anschluss klingelte es erneut, ein erfolgreiches Pressing auf der rechten Seite lud Paulus zum vierten Streich des Tages ein. In der Folge spielte sich die SG noch einige Chancen heraus, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. In der 74. Minute war es dann so weit, Till Mootz setzte sich rechts toll durch und spielte vor dem Tor quer auf Max Becker, der auf 5:0 stellte. In der Folge ergaben sich keine nennenswerten Höhepunkte mehr, erwähnenswert ist an dieser Stelle nur die gut und sicher agierende Viererkette im Verbund mit Tim Netz, die sich neben den drei verdienten Punkten über eine weiße Weste freuen durfte.